t'charta AG | master new territories Zürich, Switzerland

Interessenkonflikte in Anbieter Referenz Interviews erfolgreich vermeiden

In einem kürzlich durchgeführten Projekt hatte unser Team die Möglichkeit, einen Kunden bei der Auswahl eines Anbieters für eine neue Geschäftslösung zu unterstützen. Im Rahmen unserer Rolle als Produktmanager und Beschaffungsexperten war die Durchführung der Due Diligence bei potenziellen Lieferanten eine entscheidende Aufgabe. Ein Aspekt, auf den wir uns konzentrierten, war die Durchführung von Referenzinterviews. Wir haben die Bedeutung der Vermeidung von Interessenskonflikten während dieser Interviews priorisiert, um eine unvoreingenommene Bewertung zu gewährleisten.

In diesem Blogbeitrag werden die wichtigsten Strategien zur Vermeidung von Interessenskonflikten in Lieferantenreferenzinterviews aufgezeigt.

#1 Identifizieren Sie potenzielle Interessenkonflikte

Nehmen Sie sich vor der Durchführung von Referenzinterviews etwas Zeit, um mögliche Interessenskonflikte zu identifizieren. Überlegen Sie, ob der Referenzkunde ein direkter Wettbewerber ist oder eine enge Beziehung zum Anbieter hat. Wenn es potenzielle Interessenskonflikte gibt, sollte man in Erwägung ziehen, einen anderen Referenzkunden für ein Interview zu finden.

#2 Vertraulichkeit wahren

Bei Referenzgesprächen ist es wichtig, die Vertraulichkeit zu wahren. Dies bedeutet, dass Sie keine vertraulichen oder sensiblen Informationen veröffentlichen, die der Referenzkunde während des Interviews mit Ihnen teilt. Machen Sie dem Referenzkunden klar, dass alle Informationen, die er mit Ihnen teilt, vertraulich behandelt werden.

#3 Neutrale Fragen stellen

Bei Referenzinterviews ist es wichtig, neutrale Fragen zu stellen, die keine vertraulichen Informationen preisgeben. Vermeiden Sie es, irreführende Fragen zu stellen, die die Antworten des Referenzkunden verzerren könnten. Stellen Sie stattdessen offene Fragen, die es dem Referenzkunden ermöglichen, seine Erfahrungen und Meinungen offen kundzugeben.

#4 Mehrere Perspektiven berücksichtigen

Bei der Auswahl von Referenzkunden sollten Sie mit mehreren Kunden sprechen, um eine umfassendere Sicht auf die Fähigkeiten und Leistungen des Anbieters zu erhalten. Dies hilft, potenzielle Verzerrungen oder Interessenskonflikte zu mildern, die sich aus dem Gespräch mit einem einzigen Referenzkunden ergeben können.

#5 Informationen reviewen und validieren

Nachdem Sie Referenzinterviews mit dem Anbieter durchgeführt haben, überprüfen und validieren Sie die gesammelten Informationen. Überlegen Sie, ob die Informationen mit anderen gesammelten Informationen übereinstimmen oder ob es Unstimmigkeiten oder rote Flaggen gibt, die beachtet werden müssen. Dies hilft sicherzustellen, dass die von Ihnen gesammelten Informationen genau und zuverlässig sind.

#6 Objektiv bleiben

Bei der Durchführung von Referenzinterviews ist es wichtig, objektiv zu bleiben. Vermeiden Sie es, Ihr Urteil durch persönliche Voreingenommenheit oder Beziehungen zum Verkäufer oder Referenzkunden zu beeinflussen. Konzentrieren Sie sich darauf, objektive Informationen zu sammeln, die Ihnen helfen, eine fundierte Entscheidung über den Anbieter zu treffen.

Denken Sie bei Ihren eigenen Bemühungen um die Auswahl eines passenden Anbieters daran, dass die Vermeidung von Interessenkonflikten von entscheidender Bedeutung ist, um möglichst genaue und zuverlässige Erkenntnisse zu gewinnen. Wenn Sie die in diesem Artikel beschriebenen Strategien anwenden, versichern wir Ihnen, dass Sie Referenzgespräche mit Anbietern führen, dabei objektiv bleiben und fundierte Entscheidungen treffen. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie mehr erfahren möchten und wir Sie bei Ihren Herausforderungen bestmöglich unterstützen können.